1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn: Änderungen auch im Münsterland

  6. >

Winterfahrplan 2022/23

Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn: Änderungen auch im Münsterland

Münsterland

Am 11. Dezember tritt der neue Fahrplan der Deutschen Bahn in Kraft. Insbesondere Münster profitiert davon durch neue Verbindungen und eine höhere Zugtaktung. Doch auch Strecken im regionalen Nahverkehr sind betroffen.

Von Patrick Andreas

Jedes Jahr ändern sich auf Deutschlands Schienen die Fahrpläne - so auch 2022: Ab dem 11. Dezember gilt der neue Winterfahrplan, der das Ziel des sogenannten "Deutschlandtakts" laut der Deutschen Bahn ein Stück näher rücken lässt. Die Vision ist, in Deutschland bis 2030 doppelt so viele Fahrgäste per Zug an ihr Ziel zu bringen wie heute - das wären rund 300 Millionen Menschen im Fernverkehr und rund 5,5 Milliarden Menschen im Nahverkehr. In beiden Bereichen hält der neue Fahrplan auch Änderungen für das Münsterland bereit.

Veränderungen im Fernverkehr

Im Fernverkehr profitiert im Münsterland nur Münster mit seinem Hauptbahnhof: Zukünftig können Reisende stündlich  - und somit deutlich häufiger als vorher - zum Frankfurter Flughafen und nach Mannheim fahren. Darüber hinaus kann man ab Mitte Dezember teilweise zweistündlich nach Karlsruhe, Freiburg und Basel reisen. Etwa alle zwei Stunden fahren nun außerdem Fernverkehrszüge nach Solingen, Wuppertal und Hagen, die jedoch auch weiterhin mit dem Nahverkehr zu erreichen sind.

Wen es an die Nordsee zieht, kann sich auf den zukünftig täglich fahrenden IC nach Westerland auf Sylt freuen - bisher gab es diese Möglichkeit nur saisonal. Auf der Strecke zwischen Bremen und dem Frankfurter Flughafen, auf der Münster als Zwischenhalt liegt, werden durch den Einsatz des XXL-ICE 4 nun auch bis zu 60 Prozent mehr Sitzplätze angeboten. Einen Anschluss ans Nachtzugnetz sowie neue Verbindungen ins europäische Ausland gibt es am Hauptbahnhof jedoch nicht.

Veränderungen im Nahverkehr

RE42 Mönchengladbach - Münster

Bedingt durch das Angebot im Fernverkehr gibt es punktuell Veränderungen bei den Halteausfällen in Münster-Albachten und Sythen.

RB61 Hengelo/Nl. - Rheine - Bielefeld

Am Wochenende werden neue Nachtfahrten angeboten: Ab Bad Bentheim fährt nun ein Zug um 0:15 Uhr bis Osnabrück, der bisher dort endende letzte Zug um 23:49 Uhr wird bis Bielefeld verlängert. Dasselbe gilt für die Gegenrichtung: Um 0:12 Uhr wird ab Bielefeld ein neuer Zug bis Osnabrück eingerichtet. In Osnabrück wird wiederum eine zusätzliche Fahrt um 0:14 Uhr bis Rheine angeboten und der bislang in Rheine endende Zug um 23:49 Uhr bis Bad Bentheim verlängert.

RB 63 Coesfeld - Münster

Bei dem ab Coesfeld fahrenden Zug um 15:35 Uhr wird ein zusätzlicher Halt in Lutum eingerichtet. Da im dortigen Bahnhof jedoch nur ein Bahnsteig existiert, muss der ebenfalls in Lutum haltende und aus Münster Zentrum Nord um 15:02 Uhr losfahrende Zug montags bis freitags entfallen. 

RB66 Osnabrück - Münster

Die bislang nur in an Wochenenden angebotene Nachtfahrt um 0:19 Uhr ab Osnabrück wird künftig täglich angeboten.

RB67 Bielefeld - Warendorf - Münster

An Sonn- und Feiertagen werden einige der bisherigen Leerfahrten für Fahrgäste freigegeben. Hierdurch entstehen neue Fahrtmöglichkeiten von Rheda-Wiedenbrück über Warendorf nach Münster um 7:40 Uhr und 9:40 Uhr. In der Gegenrichtung werden die bislang in Warendorf  und Beelen endenden Züge um 21:50 Uhr und 23 Uhr bis Rheda-Wiedenbrück verlängert.

RB69 Bielefeld - Hamm - Münster

Um 0:07 Uhr wird ab Hamm künftig täglich eine neue Fahrt nach Bielefeld angeboten, die ab Münster bereits genutzt werden kann (kein Umstieg erforderlich). Die bisherige Fahrt um 1:07 Uhr wird im Gegenzug nur noch am Wochenende verkehren. Die Abfahrt in Hamm um 2:07 Uhr wird bereits ab Münster angeboten (kein Umstieg erforderlich).

RB89 Warburg - Paderborn - Münster

Die letzte Fahrt in den Nächten am Wochenende wird in Münster um vier Minuten - also auf 1:33 Uhr - vorgezogen und in Hamm umsteigefrei auf die RB69 nach Bielefeld ohne Unterbrechung umgeleitet.

Startseite