1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Münsterland: Falsche Notrufe belasten die Feuerwehr

  6. >

Rettungsnummer 112

Falsche Anrufe erschweren Feuerwehr-Arbeit

Münster

Wenn ein Notruf über die 112 eingeht, muss es schnell gehen: Innerhalb von 90 Sekunden sollen die Mitarbeiter der Leitstelle herausfinden, was passiert und was zu tun ist. Immer häufiger aber ist nichts zu tun – weil die Anrufe bei der Feuerwehr nichts verloren haben.

Von Gunnar A. Pier

Konzentrierte Ruhe am Freitagmittag in der vierten Etage der Feuerwache am münsterischen Yorkring: Hier gehen „Disponenten“ ans Telefon, wenn in Münster jemand den Notruf 112 wählt. Innerhalb von 90 Sekunden wollen sie herausfinden, was passiert ist uns was zu tun ist. Foto: Gunnar A. Pier

Hauptbrandmeister Dirk Koßmann hat schon so Einiges gehört, seit er in der Leitstelle der Feuerwehr Münster Notrufe annimmt: Menschen rufen an, weil sie den Knöchel verstaucht, sich in den Finger geschnitten oder einfach nur Redebedarf haben. Trotzdem musste er sich bei einem Anruf, der über die Nummer 112 einging, noch mehr wundern als sonst: „Sie machen ja auch Umzüge“, sagte der Anrufer. „Können Sie uns helfen?“ Koßmann schluckte, sagte freundlich ab – und schickte weder Rettungswagen noch Drehleiter.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE