1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Feuer zerstört Firma in Vreden

  6. >

Brand in Kunststoffbetrieb

Feuer zerstört Firma in Vreden

Vreden

Als die Vredener Feuerwehrleute in der Nacht zum Samstag auf das Industriegebiet „Up de Hacke“ zufuhren, wussten sie schnell, dass das kein Einsatz wie jeder andere werden würde. Das verriet ihnen schon der „Flammenschein“, den sie von Weitem sahen.

Von Stefan Werding 

Die Feuerwehr Borken unterstützte die Einsatzkräfte beim Großbrand in Vreden.. Foto: Feuerwehr Borken

Ein Firmengebäude in Vreden ist am Samstag komplett in Flammen aufgegangen. Menschen kamen dabei offenbar nicht zu Schaden. Die Brandursache blieb am Sonntag unklar. Ein Sprecher der Polizei kündigte an, dass Gutachter nicht vor Montag mit ihren Untersuchungen beginnen werden.

Nach Angaben der Feuerwehr riefen die ersten Einsatzkräfte wegen der „hohen Brandintensität und der schnellen Ausbreitung“ gegen 4.30 Uhr morgens „unverzüglich“ Verstärkung aus dem gesamten Kreis Borken, bis rund 200 Männer und Frauen diverser Organisationen im Einsatz gewesen seien. Während die Feuerwehrleute begannen, das Feuer zu bekämpfen, breitete es sich auf mehrere Produktionshallen aus. Benachbarte Gebäude blieben verschont. Am Sonntagmittag war der Einsatz noch nicht abgeschlossen, die Feuerwehrleute überprüfen noch immer Glutnester.

Das Unternehmen Wefapress bearbeitet nach eigenen Angabentechnische Kunststoffe, aus denen seine Mitarbeitenden Halbzeuge (also vorgefertigte Rohmaterialien wie Stäbe, Rohre, Bleche, Profile und Platten), Profile und Führungen sowie individuell entwickelte Maßanfertigungen herstellen.

Startseite
ANZEIGE