1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gefährliche Säure aus LKW auf Firmengelände ausgetreten

  6. >

Bocholter Industriegebiet

Gefährliche Säure aus LKW auf Firmengelände ausgetreten

Bocholt

Die Feuerwehr Bocholt wurde um 17:20 Uhr zum Betriebsgelände einer Spedition ins Bocholter Industriegebiet Schlavenhorst gerufen. Hier war es auf der Ladefläche eines mit einer 40%igen Flusssäure beladenen LKW zu einem Produktaustritt gekommen.

Foto: Feuerwehr Bocholt (Symbolwagen)

Der Produktaustritt wurde durch stark riechende Dämpfe festgestellt. Bei dem Stoff handelt es sich um einen stark ätzenden und giftigen Stoff, so die Feuerwehr.

Vier Betroffene

Der Rettungsdienst der Feuerwehr versorgte bei Eintreffen vier betroffene Personen und transportierte sie anschließend vorsorglich zur Beobachtung ins Bocholter St. Agnes Hospital. Da zunächst unklar war, wie viel und welcher Stoff genau ausgetreten ist, wurden Einsatzkräfte unter Chemikalien-Schutzanzügen eingesetzt. Dies machte einen umfangreichen Personal- wie auch Materialeinsatz für die Dekontaminationsmaßnahmen für die eingesetzten Kräfte notwendig. Im Einsatzverlauf konnten die Einsatzkräfte drei 20 kg-Behälter bergen und in Bergefässer verpacken. Zudem haben sie weitere Großbehältnisse  kontrolliert.

Rund 130 Kräfte im Einsatz

Neben rund 90 Einsatzkräften der Feuerwehr Bocholt wurden auch der ABC-Zug sowie auch die Informations- und Kommunikationseinheit des Kreis Borken zur Einsatzstelle alarmiert. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr haben den Grundschutz gestellt. Somit waren gut 130 Einsatzkräfte mit 22 Fahrzeugen im Einsatz.

Startseite