1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Grüne stärkste Fraktion in Osnabrücks Stadtrat

  6. >

Kommunalwahl in Niedersachsen

Grüne stärkste Fraktion in Osnabrücks Stadtrat

Osnabrück

Die Kommunalwahl in Niedersachsen ist ein Stimmungstest vor der Bundestagswahl. Die CDU landete in einem Kopf-an-Kopf-Rennen vor der SPD. Die Grünen verzeichneten starke Zuwächse. In Osnabrück sind sie nun stärkste Partei. 

Von dpa/jhu

In ganz Niedersachsen wurden am Sonntag die Abgeordneten in den kommunalen Vertretungen wie den Kreistagen, Stadt- und Gemeinderäten, Samtgemeinderäten, Stadtbezirksräten sowie Ortsräten gewählt. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Die CDU ist in Niedersachsen bei den Kommunalwahlen in den kreisfreien Städten und in den Landkreisen sowie in der Region Hannover trotz Verlusten stärkste Kraft geblieben. Sie lag nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis vom Montagmorgen mit 31,7 Prozent vor der SPD (30), den Grünen (15,9), der FDP (6,5), AfD (4,6) und der Linken (2,8), wie das Landesamt für Statistik mitteilte. Deutliche Gewinne (plus fünf Prozentpunkte) verzeichneten die Grünen.

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl haben in Niedersachsen knapp 6,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger über die Neubesetzung der Kommunalparlamente abstimmen können. Seit rund 40 Jahren ist die CDU stärkste kommunale Kraft in Niedersachsen. Bei den Kommunalwahlen vor fünf Jahren holten die Christdemokraten in den Landkreisen und kreisfreien Städten 34,3 Prozent der Stimmen und lagen damit vor der SPD (31,2), den Grünen (10,9), der AfD (7,9), der FDP (4,8) und den Linken (3,3).

Grüne in Osnabrück vorne

Bei der Wahl zum Stadtradt in Osnabrück holten die Grünen die meisten Stimmen (29,0 %) und konnten gegenüber der Wahl von 2016 ein Plus von 10,8 Prozentpunkten verzeichnen. Die CDU stürzte ab (-12,1 Prozentpunkte) auf 25,5 Prozent, die SPD landete an dritter Stelle (23,6%, -1,3).

Wenig veränderung gab es bei FDP (6,5 %, -0,1) und Die Linke (4,7 %, -0,1), die AfD kam auf 1,9 Prozent.

Stichwahl: Osnabrück bekommt eine Oberbürgermeisterin

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Osnabrück kommt es zu einer Stichwahl zwischen der CDU-Kandidatin Katharina Pötter (35,8 %) und Annette Niermann von den Grünen (26,6%). SPD-Kandidat Frank Henning musste mit 24,1 Prozent seine Hoffnung auf das Oberbürgermeister-Amt begraben. Der bisherige Oberbürgermeister, Wolfgang Griesert (CDU), war nicht mehr angetreten.

Die Entscheidung, wer Oberbürgermeisterin von Osnabrück wird, fällt parallel zur Bundestagswahl am 26. September in einer Stichwahl.

Startseite