1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kaum Anschluss auf dem Land

  6. >

Bilanz der landwirtschaftlichen Genossenschaften

Kaum Anschluss auf dem Land

Münster

In Deutschland werden die ländlichen Räume massiv benachteiligt. Davon ist Ralf W. Barkey überzeugt. Er sprach am Montag in Münster sogar von „politischem Versagen“ bei der Entwicklung dieser Gebiete und von „Strukturbrüchen“.

Jürgen Stilling

In der Landwirtschaft spielt Hightech – wie etwa der Einsatz von Drohnen – eine immer größere Rolle. Foto: dpa

Vor allem beim Breitbandausbau sieht der Vorstandsvorsitzende des Genossenschaftsverbands – Verband der Region enorme Defizite. Der Verband mit Sitz in Frankfurt, Zuständigkeitsbereich aber im gesamten Westen, Norden und Osten Deutschlands, hält Genossenschaften für ein geeignetes Modell, schnelles Internet voranzutreiben.

„Vor allem junge Landwirte drängen auf Digitalisierung“, weiß Barkey. GPS-gestützte Landmaschinen und Drohnen seien inzwischen übliche Ins­trumente der modernen Landwirtschaft. „Wir drohen in Deutschland, bei der Digitalisierung den Anschluss zu verlieren“, mahnte der Verbandspräsident. Barkey rügte insbesondere die Telekom, die weiter auf eine veraltete Technik setze und nicht auf die Glasfaser-Technologie.

Erfolgszahlen präsentierte der Genossenschaftsverband aus den Bilanzen der über 1000 in der Landwirtschaft tätigen Mitgliedsgenossenschaften. U m rund zehn Prozent auf insgesamt 19,7 Milliarden €  sei der Gesamtumsatz 2017 geklettert. In NRW lag das Umsatzplus aber lediglich bei rund zwei Prozent auf 1,07 Milliarden €.

Das stärkste Erlöswachstum erzielten preisbedingt die Milchgenossenschaften und Molkereien mit rund 20 Prozent auf 9,5 Milliarden € . Auch im Bereich „Baustoffe. Märkte und Mineralöl“ stieg der Umsatz kräftig um sieben Prozent auf 351 Millionen € . Barkey nannte den Immobilienboom und die hohe Kaufkraft als Ursachen für diesen Anstieg.

Zum aktuellen Streit um die beste Form des Tierschutz-Labels pocht Barkey darauf, dass es letztlich auf jeden Fall nur ein Label geben könne. „Ansonsten werden die Verbraucher verunsichert.“

Startseite