1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kirchlicher Lotse geht in stürmischer Zeit

  6. >

ZdK-Präsident Sternberg

Kirchlicher Lotse geht in stürmischer Zeit

Münster/Bonn

Thomas Sternberg ist seit 2015 Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Für dieses Amt will er aber nicht erneut kandidieren.

Johannes Loy

Thomas Sternberg (69) Foto: Pier

„Als Sie mich 2015 zum Präsidenten des ZdK wählten, hatte ich angekündigt, für die restliche Periode meines Vorgängers Alois Glück und eine weitere zur Verfügung zu stehen“, sagte Thomas Sternberg vor den Delegierten der Frühjahrsvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) – und verwies auf sein Alter. An seiner damaligen Entscheidung habe sich nichts geändert.

Dennoch schwappte die Nachricht vom Ende der Amtszeit im November durchaus überraschend in die Welt der kirchlichen Beobachter. Die Katholische Nachrichtenagentur zitierte zutreffend ein geflügeltes Wort des legendären US-Präsidenten Abraham Lincoln, die Pferde lieber nicht zu wechseln, während man den Fluss überquere. Dieser kluge Ratschlag scheint nun offenbar nicht für das ZdK zu gelten. Die oberste Laienvertretung befindet sich mitten in der Auseinandersetzung mit den 27 Bistümern um die sub­stanzielle Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch. Den Reformprozess des Synodalen Wegs, der im Dezember 2019 startete, hat Thomas Sternberg wesentlich mitgestaltet.

Der gebürtige Sauerländer, viele Jahre Direktor der Akademie Franz-Hitze-Haus in Münster, CDU-Landtagsabgeordneter, Kulturexperte und theologisch hochgebildeter Lotse, wird mit seiner Kompetenz im ZdK-Spitzenamt nur schwer zu ersetzen sein. Als er sich 2015 gegen die Mitkonkurrentin, Staatssekretärin Maria Flachsbarth, durchsetzte, ahnte er, wie stürmisch die Zeiten für die Kirche werden könnten. Thomas Sternberg hat es verletzt, dass seine vermittelnde Art gegenüber den Bischöfen als Zaudern ausgelegt wurde. Der in Kirche und Medien zunehmend polarisierende und „hysterische Debattenstil“ setzte ihm zu. Die Katholikentage in Leipzig 2016 und Münster 2018 darf Sternberg als Glanzpunkte seiner Amtszeit verbuchen.

Startseite