1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Kitas arbeiten gegen Kinderarmut

  6. >

Hilfe statt Stigma

Kitas arbeiten gegen Kinderarmut

Steinfurt

Ein Kind schmiert sich beim Frühstück in der Kita mehr Brote als es essen kann. Der Erzieherin fällt das auf. Es stellt sich heraus: Weil daheim der Kühlschrank fast leer ist, will das Kind belegte Brote aus der Kita mitbringen, um die Familie zu ernähren. Über solche Schicksale berichtet das Bistum Münster.

Stephan Werschkull

17,2 Prozent der Haushalte mit Kindern kommen laut IT.NRW nur schlecht oder sehr schlecht mit ihren Einnahmen aus. Foto: dpa

Als vor über einem Jahr die Kindertagesstätten wegen der Coronavirus-Pandemie vorübergehend schließen mussten und nur die Notbetreuung einiger Kinder möglich war, entschied sich der Steinfurter Kita-Verbund dafür, trotzdem mit den Kindern in Kontakt bleiben zu wollen, indem er sie zum Beispiel mit „Bastelaufträgen“ versorgte. Doch dabei ging es den Erzieherinnen und Erziehern um mehr als bloßes Ausschneiden und Zusammenkleben: Der Kitaverbund möchte den Kontakt zu Familien halten, die zum Beispiel finanzielle Probleme haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!