Kommunalwahl 2020 in NRW

Wahltrend im Münster-Barometer: Lewe profitiert vom Amtsbonus

Münster

Neun Kandidaten sind ins Rennen um das Oberbürgermeisteramt gegangen. Doch das Münster-Barometer gibt nur dreien davon nennenswerte Chancen. Oberbürgermeister Lewe profitiert bei der Bewertung von seinem Amtsbonus.

Karin Völker

Münsters Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters stellten sich im WN-Livestream den Fragen der WN-Leser: SPD-Kandidat Dr. Michael Jung, Amtsinhaber Markus Lewe und der Grünenkandidat Peter Todeskino. Foto: Oliver werner

Neun Männer kandidieren in Münster für das Oberbürgermeisteramt, aber nur drei – neben Amtsinhaber Markus Lewe (CDU) nur Michael Jung (SPD) und Peter Todeskino (Grüne) – haben nennenswerte Chancen auf den Chefsessel im Rathaus. Drei der Kandidaten kleinerer Parteien sind unabhängig von ihren Wahlchancen immerhin mehr als zehn Prozent der Münsteraner bekannt: Jörg Berens (FDP), Ulrich Thoden (Linke) und Georgios Tsakalidis (Münsterliste).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!