1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. Bürgerbüro-Software wird umgestellt

  8. >

Nächste Woche geschlossen / Echtbetrieb startet am 2. November

Bürgerbüro-Software wird umgestellt

Ahaus

Das Bürgerbüro der Stadt Ahaus wird in der kommenden Woche (25. bis 29. Oktober) geschlossen bleiben. Daran erinnert die Stadt Ahaus.

Im Ahauser Bürgerbüro wird eine neue Einwohnermeldesoftware eingeführt. Foto: Stadt Ahaus

Grund ist die Umstellung auf eine neue Einwohnermeldesoftware. Alle Mitarbeiter/innen des Bürgerbüros erhalten dann Schulungen zur Umstellung und testen das neue System ausgiebig, bevor es am 2. November in den Echtbetrieb gehen wird.

Die Migration von der alten zur neuen Software wird bereits am Mittwoch (20. Oktober) starten. Bis zum Ende dieser Woche steht das Bürgerbüro daher nur eingeschränkt zur Verfügung, ist aber zu den üblichen Zeiten von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Kein Zugriff auf die Datenbanken

Die Beantragung von Reisepässen und Personalausweisen sind in dieser Zeit nicht möglich, da kein Zugriff auf die Datenbanken besteht. Das gilt auch für Melderegisterauskünfte. Ausweisdokumente können währenddessen aber weiterhin abgeholt werden, Meldebescheinigungen, Fundangelegenheiten, Beglaubigungen, die Ausgabe von Formularen (Finanzamt, BaFöG, GEZ) bleiben möglich.

Anträge auf Erstellung eines Führungszeugnisses sowie An-, Ab- und Ummeldungen können in den drei Tagen während der Softwaremigration lediglich entgegengenommen werden. Die Verarbeitung wird nachgeholt, sobald komplett auf das neue System umgestellt ist.

Die Stadt Ahaus bittet um Verständnis und bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung durch die Bürgerinnen und Bürger, die durch die vorausschauende Planung ihrer Angelegenheiten ihren Beitrag zu einem möglichst reibungslosen Ablauf der Umstellung leisten.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ahauser Bürgerbüros unter

 02561 72777 zur Verfügung.

Startseite
ANZEIGE