1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. Ein-Euro-Ticket steckt in der Sackgasse

  8. >

Einführung könnte wettbewerbswidrig sein

Ein-Euro-Ticket steckt in der Sackgasse

Ahaus

Wie soll der Busverkehr in Ahaus und Umgebung für Fahrgäste attraktiver werden? Einen ersten Schritt hatten Stadt, Regionalverkehr Münsterland (RVM) und Ahaus Marketing und Touristik (AMT) zusammen gemacht – und das Ahaus-Ticket eingeführt.

Von Stephan Rape

Ein Euro für ein Busticket in Ahaus? Das ist im Moment nicht zu machen. Der Erste Beigeordnete Hans-Georg Althoff befürchtete gar, dass das gesamte Tarifgefüge im Öffentlichen Nahverkehr zusammenbrechen könne, falls in Ahaus so ein Ticket eingeführt würde. Foto: Montage: Klose

Nach dessen Einführung Anfang März war die Einführung eines Ein-Euro-Tarifs, der spontan Fahrten in Ahaus ermöglicht, noch offen. Diese Idee hatte die CDU gehabt und bei der Stadt beantragt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE