1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. Für mehr Toleranz

  8. >

Alexander-Hegius-Gymnasium

Für mehr Toleranz

Ahaus

Das Alexander-Hegius-Gymnasium (AHG) hat das Label „Come in – Wir sind offen“ durch den Landskoordinator „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“, Frank Pohl, übergeben bekommen.

wn

Über die Auszeichnung freuen sich: (v.l.) Kinsa Ullah, Christian Hentschel, Greta Beddies, Michael Hilbk, Reinhold Benning, Frank Pohl und Paul Lammers. Foto: Stadt Ahaus

Durch die Auszeichnung wird das AHG in das Antidiskriminierungsnetzwerk „Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie“ aufgenommen. „Durch die Übergabe des Labels wird ein deutliches Zeichen gesetzt, dass die begonnene gesellschaftliche Akzeptanz und Toleranz hinsichtlich vielfältiger Lebensformen erlebbar gemacht wird“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Das AHG ist die zweite Schule im Regierungsbezirk Münster und eine von 35 Schulen in NRW, die diese Auszeichnung erhalten haben. Die Schulen verpflichten sich, regelmäßig Aktionen zu veranstalten, die nachhaltig den Einsatz für Respekt und Achtung dokumentieren. Das Netzwerk bietet Aus- und Weiterbildungen für Lehrkräfte und Schüler.

In einer der nächsten Schulleiter-Dienstbesprechungen wird geprüft, inwieweit die anderen Ahauser Schulen sich diesem Antidiskriminierungsnetzwerk anschließen können.

Startseite
ANZEIGE