1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. Mit dem Bohrer auf der Suche nach explosiven Gefahren

  8. >

Kampfmittelräumer

Mit dem Bohrer auf der Suche nach explosiven Gefahren

Ahaus

Im Ahauser Erdreich können auch noch 77 Jahre nach Kriegsende explosive Gefahren lauern. Kampfmittelräumer haben sich jetzt an der Christuskirche mit dem Tiefenbohrer auf die Suche gemacht.

Von Stefan Grothues

Truppführer Ulrich Czirnik erkundet mit einer Sonde die 37 Bohrlöcher an der Christuskirche, um einem möglichen Blindgänger auf die Spur zu kommen. Foto: Stefan Grothues

Er soll ein Ort der friedlichen Begegnung werden, der neue Gartenpark mit Freilichtbühne zwischen der Christuskirche und dem Dorothee-Sölle-Haus an der Wüllener Straße. Doch bevor die Bauarbeiten so richtig starten können, bringt sich der Krieg noch einmal in Erinnerung. Kampfmittelräumer haben am Mittwoch mit der Suche nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg begonnen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE