1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. Nikos und Giorgos Kotoulas sind genervt und kurz davor, alles hinzuschmeißen

  8. >

Griechisches Spezialitäten-Projekt vor dem Scheitern

Nikos und Giorgos Kotoulas sind genervt und kurz davor, alles hinzuschmeißen

Legden

Der Countdown für eine neue Nutzung des ehemaligen Wohn- und Geschäftshauses nebst Rasierladen an der Hauptstraße 7 in Legden läuft. Bis Mitte des Monats läuft die Frist, bis zu der der Hausbesitzer die erforderlichen Unterlagen bei der Genehmigungsbehörde (Kreis Borken) einreichen kann. Ob das gelingt, ist nach jetzigem Stand unklar.

Von Christiane Hildebrandt-Stubbe

Noch immer ist ungewiss, ob Giorgos Kotoulas mit seinem Bruder Nikos an der Hauptstraße 7 in Legden den Plan verwirklichen und dort ein Geschäft und ein kleines Bistro eröffnen kann. Foto: Christiane Hildebrandt-Stubbe

Ob Nikos und Giorgos Kotoulas an ihren Plänen festhalten, steht noch in den Sternen. Seit mehreren Monaten warten sie nämlich auf eine offizielle Bestätigung, dass das Haus Hauptstraße Nr. 7 für ihre Zwecke zu nutzen ist. Welche Zwecke? Wie berichtet möchten sich die beiden Brüder, die sich mit ihrem Lokal „Der Grieche unter den Linden“ in Asbeck seit Jahren einen Namen gemacht haben, in Legdens Ortsmitte so etwas wie ein zweites Standbein schaffen. Mit dem Verkauf von kulinarischen Spezialitäten aus ihrer griechischen Heimat, und gleichzeitig haben sie sich dort so etwas wie ein kleines Bistro vorgestellt. Leckereien zum Kaffee oder anderen Getränken soll es dort bereits zum Frühstück geben - ab 5 Uhr. Soweit der Wunsch, die Wirklichkeit sieht nämlich ganz anders aus, und da hakt es mächtig.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!