1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Alstaette
  6. >
  7. Viel Seele – und 30 000 Euro

  8. >

Sparkassenstiftung des Kreises unterstützt das Freibad / Freibadfest steigt am 4. September

Viel Seele – und 30 000 Euro

Alstätte

Vergnügt spielen die Kinder in dem warmen Wasser des neuen Kinderschwimmbeckens im Freibad Alstätte. Per Knopfdruck sprudelt das Wasser aus den verschiedenen Spielgeräten.

Von und

Bei rund 2000 Mitgliedern ist im Förderverein für das Freibad Alstätte fast das halbe Dorf vertreten. Ohne das starke ehrenamtliche Engagement wäre das Bad wohl kaum finanzierbar. Foto: Sparkasse

„Das alte Becken war stark in die Jahre gekommen“, berichtet Alfons ter Huurne, erster Vorsitzender des Fördervereins Freibad Alstätte. Seit der Gründung des Vereins kümmern sich die rund 2000 Mitglieder um „ihr“ Freibad. „Durch die ehrenamtliche Eigenleistung steckt viel Seele in dieser Anlage – das merkt man sofort“, sagt Sparkassen-Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler bei seinem Besuch. Die Sparkassenstiftung für den Kreis Borken hat dieses Großprojekt mit 10 000 Euro unterstützt.

Dass das Freibad vielen Menschen am Herzen liegt, zeigt auch der Erfolg des Fördervereins auf der Spendenplattform „Gut-für-das-Westmünsterland“. Dort hat sich der Verein mit seinem Projekt registriert und über 30 000 Euro an Spendengeldern gesammelt.

Eines der erfolgreichsten Projekte

11 000 Euro davon legte die Sparkasse Westmünsterland durch die regelmäßig stattfindenden Verdoppelungsaktionen dazu. Zu diesen besonderen Terminen wird jede Spende bis 100 Euro verdoppelt – solange, bis der Spendentopf erschöpft ist. „Dem Förderverein ist es perfekt gelungen, seine Freunde und Förderer zu animieren und ist somit eines der erfolgreichsten Projekte auf der Spendenplattform“, so Büngeler. Jeder dort gespendete Euro kommt bei den Projekten an.

Neben den finanziellen Mitteln stecken viel Eigenleistung und ehrenamtliches Engagement in dem Bad in Alstätte. „Dadurch, dass wir hier alle eng mit dem Freibad verbunden sind und unser Verein etwa 40 Prozent der Alstätter Bevölkerung repräsentiert, ist die Identifikation sehr hoch“, so ter Huurne.

Freibadfest am 4. September

Dafür wird den Besuchern auch etwas geboten: In diesem Jahr findet am 4. September (Samstag) wieder das große Freibadfest statt – mit Musik und kulinarischen Leckerbissen.

Der Kartenverkauf ist bereits gestartet. Die Karten kosten 50 Euro, von denen 49 Euro für den Verzehr genutzt werden können. Für die Musik sorgen die Nico-Mey-Band und die Red Lines, Beginn ist um 18 Uhr. Erhältlich sind die Karten bei der Volksbank und der Sparkasse in Alstätte sowie direkt im Freibad.

Bereits am kommenden Samstag steigt um 13.30 Uhr die DLRG-Ortsmeisterschaft.

Startseite