1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. UWG Ahaus traf sich zur Jahreshauptversammlung

  8. >

Viele Online-Sitzungen hielten den Kontakt

UWG Ahaus traf sich zur Jahreshauptversammlung

Ahaus

Nach zweijähriger Coronapause trafen sich die UWG-Mitglieder wieder am Aschermittwoch zur Jahreshauptversammlung in der Tonhalle der VHS.

Nach zwei Jahren Coronapause konnte sich die UWG Ahaus endlich wieder zu einer Foto: UWG

Nach zweijähriger Coronapause trafen sich die UWG-Mitglieder wieder am Aschermittwoch zur Jahreshauptversammlung in der Tonhalle der VHS.

Im Anschluss an die Begrüßung durch den Vorsitzenden Gerrit Messelink wurde in einer Schweigeminute der Opfer des Ukrainekrieges gedacht.

Nach 31 Jahren beendete Dieter Homann vor der aktuellen Legislaturperiode seine Arbeit als Ratsherr für die Unabhängigen Wähler. Die zweite Vorsitzende Renate Schulte dankte Homann für seinen langjährigen, sehr engagierten Einsatz für die sozialen Belange in Ahaus und seinen Kampf gegen das Atommülllager. „Du hast dich nie verbiegen lassen, auch wenn der Gegenwind oft heftig war,“ unterstrich sie in ihrer Würdigung.

Ebenfalls geehrt wurde Felix Ruwe. Aufgrund seiner fachlichen Kompetenz war er in besonderem Maße in der Lage, die Problematik der Atompolitik und der Zwischenlagerung von Atommüll in Ahaus aufzuzeigen. Ruwe sicherte der UWG-Fraktion zu, ihr auch weiterhin beratend zur Seite stehen zu wollen.

Gerrit Messelink blickte anschließend in seinem Bericht auf die letzten zwei Jahre zurück, die stark von der Pandemie geprägt waren. Der Kontakt innerhalb der UWG sei aber dank der vielen Online-Sitzungen intensiv geblieben. In seinem Ausblick stellte er ein umfangreiches Programm vor, das wieder zahlreiche Präsenztermine und Ausflüge beinhaltet.

Anregungen durch die Mitglieder für weitere Programm- und Themenschwerpunkte wurden vom Vorstand und der Fraktion dankend aufgenommen.

Bei den Vorstandswahlen wurden Gerrit Messelink als Vorsitzender und Renate Schulte als Stellvertreterin bestätigt.

Elke Rott gab ihr Amt als langjährige stellvertretende Vorsitzende ab, als ihre Nachfolgerin wurde Vera Meier gewählt.

Hubert Kersting als Kassierer und Angelika Dannenbaum als Schriftführerin wurden wiedergewählt. Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig.

Startseite
ANZEIGE