1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Alstätte
  6. >
  7. War es häusliche Gewalt?

  8. >

Eine Stadtlohnerin kann sich an vermeintliche Tritte und Schläge ihres Freundes nicht mehr erinnern

War es häusliche Gewalt?

Ahaus

Schläge und Tritte soll es gehagelt haben. Haarbüschel wurden der Frau ausgerissen - so steht es im Einsatzprotokoll der Polizei. Doch vor Gericht beschreibt das mutmaßliche Opfer die Beziehung als „friedliche“, kann sich an die Vorkommnisse nicht erinnern. Ein Urteil hat die Richterin trotzdem gefällt.

Von Jenny Kahlert

Nach der Beschreibung von Zeugen lag die Beziehung des Paares in Scherben. Foto: dpa

An insgesamt fünf Tagen in den letzten zwei Jahren soll ein 34-jähriger Ahauser seine Freundin in ihrer Wohnung in Ahaus körperlich verletzt haben. Neben Schlägen und Tritte soll er ihr außerdem ein Haarbüschel ausgerissen haben und sie mit einem Aschenbecher angegangen sein – so steht es zumindest in den Einsatzprotokollen der Polizei. Die Adresse ist den Beamten bereits bekannt, schon vor dem Strafantrag sei es dort zu Auseinandersetzungen gekommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!