1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. 172 Einsätze für Rettungskräfte und Feuerwehr

  8. >

Jahreswechsel im Kreis Borken

172 Einsätze für Rettungskräfte und Feuerwehr

Gronau/Kreis Borken

Die Rettungsdienste und die Feuerwehren im Kreis Borken hatten zum Jahreswechsel gut zu tun. Von 22 Uhr am Silvestertag bis zum Neujahrsmorgen 7.30 Uhr verzeichnete die Kreisleitstelle 172 Einsätze. Davon betrafen 152 den Rettungsdienst und 20 die Feuerwehren. Insgesamt hatte die Silvester-Schicht der Leitstelle 364 Einsätze zu koordinieren. An „normalen“ Tagen sind es 200 bis 250.

Fünfmal wurde der Rettungsdienst im Kreis aufgrund von Verletzungen durch Feuerwerk alarmiert.

Fünfmal wurde der Rettungsdienst aufgrund von Verletzungen durch Feuerwerk alarmiert. Nähere Angaben zu den verletzten Personen und der Art ihrer Verletzungen liegen bislang noch nicht vor,so die Kreispolizeibehörde am Neujahrsvormittag.

Bei den Feuerwehreinsätzen gab es keine Schwerpunkt-Orte. Es handelte sich überwiegend um Heckenbrände vor allem kurz nach Mitternacht. Auch in Gronau wurde die Wehr um 0.25 Uhr zu einem Brand gerufen.

Landrat Dr. Kai Zwicker dankte den beteiligten Kräften der Rettungsdienste, Feuerwehren und Polizei sowie auch allen weiteren an Silvester und Neujahr Diensttuenden in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen und anderen Institutionen ganz herzlich für ihr Einsatz zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Borken.

Startseite