1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. „Abi heute – Captain Morgan“

  8. >

Abiturientia 2015 geht

„Abi heute – Captain Morgan“

Gronau

Das Motto klingt nach bärtigen Piraten mit Augenklappe, rasselnden Säbeln, literweise Rum und Wind in den Segeln: „Abi heute – Captain Morgan“

Klaus Wiedau

FF – Freundliche Freibeuter: Mit ihrem Piraten-Motto und einem fröhlichen Fest auf dem Schulhof nahmen die 96 Abiturienten am Mittwoch Abschied von „ihrem“ Werner-von-Siemens-Gymnasium. Foto: Klaus Wiedau

Das Motto klingt nach bärtigen Piraten mit Augenklappe, rasselnden Säbeln, literweise Rum und Wind in den Segeln: „Abi heute – Captain Morgan“. Mit diesem Schlachtruf nahmen am Mittwoch 96 Abiturienten Abschied vom Werner-von-Siemens-Gymnasium – und entpuppten sich dabei als freundliche Freibeuter, an denen der echte Captain Morgan wohl wenig Freude gehabt hätte. Wohl aber Schulleiter Helmut Seifen: Kein Chaos am „Chaostag“, kein Alkohol auf dem Schulgelände und keine Schlitzohrigkeiten wie zugebaute Schultüren oder Wasserschlachten mit den Mitschülern. Fast schon gesittet ging es ab der fünften Stunde am Gymnasium zu, als die Abiturientia 2015 „Lebewohl“ sagte.

Freilich: Fröhlich gefeiert wurde trotzdem. Mit Megapark-Musik und Spielen und natürlich vor einer großen Kulisse von Mitschülern, die bei Sonnenschein Logenplätze vor der Bühne hatten. Darauf wurden wunderliche Dinge geboten, die vor allem die Lehrer ausbaden mussten: Dr. Jutta Bickmann etwa versuchte, 36 Marshmallows gleichzeitig in den Mund zu nehmen – was natürlich nicht gelang. Lehrer Stefan Könnecke und Carina Mollen übten sich im Bananen-Wett-Essen und Birte Hofmanns Knochen knackten unter den – nicht erreichten – 500 Kniebeugen.

Die Stufenlehrer Margret Grosche und Stefan Hübner hatte es schon vorher erwischt: Sie mussten sich einem Ratespiel stellen.

Und einen Piratenangriff erlebte am Vormittag auch bereits das Rathaus: Bürgermeisterin Sonja Jürgens empfing die Schulabgänger im Sitzungssaal des Rathauses und wünschte für den weiteren Lebensweg viel Erfolg. Mit einer Polonaise verabschiedeten sich die Abiturienten, nicht ohne vorher – das hat seit Jahren Tradition – ihren Motto-Aufkleber in luftiger Höhe an die Holzwand des Sitzungssaales zu klatschen.

Samstag geht dann die Schulzeit für die Abiturienten wirklich zu Ende: Morgens gibt es in der Aula die Reifezeugnisse, abends steigt der Abi-Ball in der Bürgerhalle. Danach startet ein neuer Lebensabschnitt. „Jetzt umsegeln wir die Welt“, haben das die Abiturienten in ihrem Motto umschrieben. Na dann: Gute Reise!

Startseite