1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Arbeitslosenquote bei 5,5 Prozent

  8. >

Hohe Nachfrage nach Arbeitskräften

Arbeitslosenquote bei 5,5 Prozent

Gronau

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt entspannt sich auch in Gronau weiter.

-mb-

Foto: Peter Steffen

Die Arbeitslosigkeit hat sich von August auf September um 87 auf 1433 Personen verringert. Das waren 354 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im September 5,5 Prozent; vor einem Jahr hatte der Wert noch bei 5,9 Prozent gelegen. 233 Personen meldeten sich im September neu oder erneut arbeitslos, neun weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 317 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 49). Das geht aus der aktuellen Statistik der Agentur für Arbeit hervor.

„Die stetige Erholung des Arbeitsmarktes von den Auswirkungen der Corona-Pandemie setzt sich damit Schritt für Schritt fort“, so die Einschätzung der Arbeitsagentur. Die Arbeitslosenquote im Kreis Borken liegt inzwischen auf dem gleichen Niveau wie im September 2019, also vor der Corona-Pandemie. Die Nachfrage nach Arbeitskräften sei hoch. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im September um 42 Stellen auf 534 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 187 Arbeitsstellen mehr.

Von Arbeitslosigkeit betroffen waren im September 711 Männer und 722 Frauen. 108 waren unter 25 Jahre alt, 355 waren 55 mindestens 55 Jahre alt. 793 galten als Langzeitarbeitslose. 472 waren Ausländer. Im Rechtskreis SGB II (Hartz 4) verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 43 auf 1050 Personen.

Startseite