1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Auf 260 Seiten die Arbeit für die nächsten Jahre skizziert

  8. >

Stadt veröffentlicht Klimaschutzkonzept

Auf 260 Seiten die Arbeit für die nächsten Jahre skizziert

Gronau

44 Maßnahmen beinhaltet das integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Gronau. Die Umsetzung soll in den nächsten drei Jahren erfolgen.

Der Inselpark wurde als Motiv für die Titelseite des nun veröffentlichten Klimaschutzkonzeptes ausgesucht. Foto: Stadt Gronau

Das integrierte Klimaschutzkonzept, das der Rat der Stadt Gronau im Juni verabschiedet hat, steht auf der städtischen Internetseite unter gronau.de/klimaschutz zum Download bereit. Eine Kurzfassung wird demnächst veröffentlicht, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.

Über 260 Seiten umfasst das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderte Konzept, mit dem die Stadt Gronau ihre umfangreiche und strategische Klimaschutzarbeit für die nächsten Jahre plant. Die Erarbeitungsphase begann im Februar 2021, als die städtische Klimaschutzmanagerin Carolin Wicke ihre Arbeit aufnahm.

Förderung

Die systematische Erstellung des Konzeptes in den vergangenen 18 Monaten umfasste unter anderem die Untersuchung der Ausgangslage, die Berechnung von Potenzialen, die Beteiligung der Bürgerschaft, die Festlegung von Zielen sowie die Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs mit entsprechendem Zeitplan. Das Konzept beinhaltet 44 Maßnahmen in acht Handlungsfeldern, deren Umsetzung in den nächsten drei Jahren begonnen werden soll.

Teilzeitstelle

Um detaillierter auf das Handlungsfeld Mobilität eingehen zu können wird dieses gesondert in einem eigenen Konzept mit einem eigenen Maßnahmenkatalog betrachtet. Mithilfe dieser beiden Konzepte möchte die Stadt Gronau ihre selbstgesetzten Klimaschutzziele erreichen und so ihren Beitrag zu den nationalen und internationalen Zielen leisten.

Mit Fertigstellung des Klimaschutzkonzeptes beginnt die Umsetzungsphase, in der erste Maßnahmen angestoßen werden. Mit dem Beschluss des Klimaschutzkonzeptes beauftragte der Rat die Verwaltung zudem, den Förderantrag für eine Anschlussförderung zu stellen und das Klimaschutzmanagement um eine zusätzliche Teilzeitstelle zu erweitern. Im Fall einer Bewilligung der Förderung ist die Fortführung des städtischen Klimaschutzmanagements damit für weitere drei Jahre gesichert.

Startseite
ANZEIGE