1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Auf Salz folgt grüner Wasserstoff

  8. >

RWE startet frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung für Kavernennutzung

Auf Salz folgt grüner Wasserstoff

Epe

Das Kavernenfeld in Epe liefert – so erklären es die Experten – offensichtlich beste Voraussetzungen, künftig nach Öl und Gas auch Wasserstoff einzulagern. Die RWE möchte eine neue Kaverne für diesen Zweck zukünftig nutzen. Aber noch sind einige offene Fragen zu klären.

Von Guido Kratzkeund

Interessenten nutzten am Donnerstagnachmittag die Möglichkeit, sich aus erster Hand über die derzeitige Nutzung und das geplante Vorhaben zur Wasserstofflagerung im Kavernenfeld zu informieren. Für die Speichererweiterung in Epe wird von der RWE kein weiteres Grundstück benötigt. Die erforderliche Anlage wird ähnlich aussehen wie bereits die Vorhandene Foto: Guido KratzkeRWE

Noch wird aus der Kaverne, die die RWE in Epe in ihren Fokus gerückt hat, Salz gewonnen. Doch wenn die Pläne des Energieunternehmens, das heute bereits in Epe Gaskavernen betreibt, Realität werden, dann dürfte vor Ort in absehbarer Zukunft Wasserstoff eingelagert und bei Bedarf wieder entnommen werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE