1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Bronzeskulptur ehrt die Jazzfest-Gründer

  8. >

Kunstwerk von Hans Breuer

Bronzeskulptur ehrt die Jazzfest-Gründer

Gronau

Ein neues Kunstwerk ziert das Foyer der Bürgerhalle: Der Gronauer Künstler und Bildhauer Hans Breuer hat eine Bronzeskulptur geschaffen, mit der er den Gründern des Jazzfests ein kleines Denkmal setzen möchte.

-mb-

Thomas Albers (li.), Otto Lohle (2.v.r.) und Sabine Thünenkötter vom Kulturbüro nahmen die Bronzeskulptur von Hans Breuer (2.v.l) in Empfang, die als Dauerleihgabe in der Bürgerhalle ausgestellt wird. Die Bronzeskulptur Foto: M. Borck

Breuer freut sich wie viele andere auf das Fest. „Für mich unvergessen ist das Fats-Domino-Konzert in der Jazzfabrik“, erzählt er und schwärmt von der fantastischen Atmosphäre während der Festival-Zeit.

„Dass das alles in Gronau passiert und unsere Stadt deshalb im weiteren Umkreis einen so tollen Ruf genießt, verdanken wir den Herren Eimann, Haupt, Hoff und Lohle“, erinnert er. Ihre Namen hat er daher auf dem Bronze verewigt, gemeinsam mit Musikinstrumenten, der Gronau-Silhouette und dem „Sonnen-O“ aus dem Laga-Logo.

Hans Breuer

„Die Instrumente habe ich zuerst aus Wachs hergestellt, dann wurden sie gegossen und unauffällig zusammengeschweißt“, erläutert der Künstler den Prozess. Vier Macher – vier Instrumente. Für Hans Breuer war das eine Premiere, hatte er sich bisher doch vor allem Steinskulpturen gewidmet. Im Laufe der Jahre hat das Mitglied der Künstlergruppe „Kunstenaars Losser“ in vielen Orten beiderseits der Grenze ausgestellt. Breuer: „Mit der Skulptur möchte ich stellvertretend für viele meinen Dank bekunden und darauf hinweisen, wer die Macher des Jazzfestes sind bzw. waren.“

Startseite
ANZEIGE