1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Das große Euregio-Backen

  8. >

Wettbewerb bei der Tollen Woche

Das große Euregio-Backen

Gronau/Euregio

Wer möchte euregionale Meisterbäckerin oder Meisterbäcker werden? Am 4. Oktober können vier Hobby-Konditoren ihr Können unter Beweis stellen.: beim Wettbewerb im Rahmen der Tollen Woche in Enschede.

Martin Borck

Wer für die heimische Kaffeetafel gerne Kuchen zaubert, wer ein bislang unentdeckter Meister-Konditor am heimischen Backofen ist – die oder der kann beim größten Backwettbewerb der Euregio Ruhm und Ehre ernten. Zum zweiten Mal richtet nämlich die Stadt Enschede im Rahmen ihrer „Tollen Woche“ den Kontest: „Das große Euregio-Backen“ aus.

Der Auftrag: Die Kandidaten sollen am 4. Oktober (Sonntag) eine Saint-Honoré-Torte herstellen. Eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe – doch noch ist Zeit, für das perfekte Ergebnis zu üben.

Die Veranstaltung selbst wird unter Corona-Bedingungen stattfinden. In der Twentsche Foodhall der Performance Factory an der Hoge Bothofstraat 39a in Enschede sollen je zwei deutsche und zwei niederländische Kandidatinnen oder Kandidaten antreten und vor Zuschauern das Backwerk herstellen. Bewerbungen werden bis zum 25. September online entgegengenommen (dietollewoche.eu). „Gut wäre es, Bilder von bisher schon kreierten Backwerken hinzuzufügen oder auf einen Instagram-Account hinzuweisen, auf dem eigene Torten bereits veröffentlicht wurden“, so der Tipp von Rene Bogaarts, der die Tolle Woche mitorganisiert. Der Sieger oder die Siegerin kann sich mit dem Titel „Euregionale Meesterbakker 2020“ schmücken.

Im vergangenen Jahr eroberte Eva Korac aus Enschede den Titel. Die Jury lobte nicht nur Schönheit und den Geschmack ihrer Kreation; sie habe auch viele Backtechniken angewandt.

Also: Ran an die Schüsseln und Backformen und angemeldet! Sowohl die vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch Zuschauer (maximal 100) können sich anmelden über die E-Mail-Adresse heeleuregiobakt@enschede.nl.

Startseite