1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Den Wert der Spende im Ofen vervielfacht

  8. >

Hans Appelmann backt für guten Zweck

Den Wert der Spende im Ofen vervielfacht

Gronau

Es war eine Aktion für den guten Zweck, für die es schon eine Blaupause gab: Hans Appelmann hat sein Backhaus angefeuert und Brote für den guten Zweck gebacken. Aus gespendeten 300 Euro, die er für die Zutaten ausgegeben hat, wurden so 3000 Euro, die jetzt als Spenden an zwei Stellen übergeben werden.

Maren Hinkelmann hat ihren Patenonkel Hans Appelmann dazu überredet, für den guten Zweck sein Backhaus anzufeuern. Foto: Guido Kratzke

Je 1500 Euro gehen an die Johannesschule und das Hospiz in Stadtlohn.

Unter dem Motto „Räume allein machen noch keinen guten Unterricht“ hatte die Johannesschule zu einer Spendenaktion aufgerufen. „Mein Sohn Phil brachte die Info aus der Schule mit nach Hause und ich hab mir überlegt, wie ich mich daran beteiligen könnte“, erinnert sich Maren Hinkelmann an den Anfang der Aktion.

Ihr Patenonkel Hans Appelmann hatte bereits vor einiger Zeit einmal Brote in seinem eigenen Backhaus zubereitet und so aus einer Spende von 200 Euro einen Spendenerlös von 1000 Euro erzielen können.

Dieses Mal wurden Rosinenbrote, Mehrkornbrote und Roggenmischbrote für den guten Zweck zubereitet und Appelmann erhielt an den Backtagen von guten Freunden Unterstützung. „Alleine hätte ich das nicht hinbekommen“, freut sich der passionierte Bäcker, der im Unruhestand auch in jedem Jahr die Christstollen für den Nikolausverein herstellt. „Als ich das Gesamtergebnis gesehen habe, da war ich total begeistert“, freut sich Appelmann angesichts der von den Freunden und Bekannten gut honorierten Brote. „Wir hatten an den fünf Tagen viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt.“

Startseite