1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Der automobile Domino-Effekt

  8. >

Trendwende auf dem Automarkt: Gebrauchte dringend gesucht

Der automobile Domino-Effekt

Gronau

Aktuell gleicht der Automarkt einer Wanderdüne – er ist schwer zu berechnen. Was das für Autohändler und -käufer bedeutet, erklärt Dennis Gritsch, Geschäftsführer beim Autohaus Wallmeier, im Gepräch mit unserer Zeitung.

Von Martin Weßeling

Dennis Gritsch vor dem Renault Zoe. Der Kleinwagen ist beliebt – und lieferbar. Das gilt nicht für alle Pkw – vor allem nicht für Neuwagen. Auch bei Gebrauchten gibt es große Probleme.Gebrauchtwagen soweit das Auge reicht – das wahr einmal. Der Markt hat sich stark verändert. Foto: Martin Weßelingdpa

Die Welt spielt verrückt. Seit etlichen Monaten ist nur noch wenig so, wie viele Bürger es gewohnt waren. Kopfschütteln, Stirnrunzeln und maskenbedingt den Durch- oder Überblick verlieren – diese Angewohnheiten haben zumindest bei Brillenträgern den Status des Besonderen verloren und sind mittlerweile Alltags-Geschäft. Den ungewollten Wandel gibt es auch in Bereichen, die sich stets als äußerst stabil präsentierten – und nicht immer ist Corona beteiligt. Wie beispielsweise im Automarkt, der aktuell einer Wanderdüne ähnelt – selten weiß man heute, wo man morgen stehen wird. WN-Mitarbeiter Martin Weßeling unterhielt sich mit Dennis Gritsch, Geschäftsführer beim Autohaus Wallmeier mit Sitz in Gronau und Zweit-Niederlassung in Epe, über Neues, Gebrauchtes, die Elektrifizierung der Mobilität und die automobile Lage im Allgemeinen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE