1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. „Die Hauptschule hat ihren pädagogischen Auftrag erfüllt“

  8. >

Sophie-Scholl-Schule ist jetzt Geschichte

„Die Hauptschule hat ihren pädagogischen Auftrag erfüllt“

Epe

Seit der Zeugnisübergabe am Freitag ist die Sophie-Scholl-Schule bzw. Hauptschule Epe, wie sie vorher 35 Jahre lang hieß, nach 50 Jahren Geschichte.

Sigrid Winkler-Borck

Bürgermeister Rainer Doetkotte dankte Schulleiterin Lydia Tieke-Schüler für ihr Engagement. Im Gegenzug überreichte sie ihm einen großen symbolischen Holzschlüssel. „Damit Sie uns abschließen können.“ Foto: Sigrid Winkler-Borck

Seit der Zeugnisübergabe am Freitag ist die Sophie-Scholl-Schule bzw. Hauptschule Epe, wie sie vorher 35 Jahre lang hieß, nach 50 Jahren Geschichte. „Und so blicken einige“, sagte Bürgermeister Rainer Doetkotte, „auch wehmütig auf dieses Ende einer Hauptschule, die in Epe Schulgeschichte geschrieben hat.“ Lehrer Gerhard Alf, der durch das Programm führte und mit der seit 16 Jahren bestehenden Schulband Sophie’s Rock vier Songs präsentierte, war traurig. Seine Trauer drückte er, wie für eine Trauerfeier angemessen, in schwarzer Kleidung aus.

Nicht erfreut über die Situation zeigte sich auch der ehemalige Schulleiter Hans Fischer. 27 Jahre lang, vom Beginn im Jahr 1969 bis 1996, leitete er die Geschicke der Schule. „1969“, erinnerte Fischer an die Anfänge, „hatten wir kein eigenes Gebäude, sondern fünf verschiedene Unterkünfte.“ Da aber Schüler, Eltern und Kollegen auf Gemeinsamkeit aus gewesen seien, habe die Schule den Dienst leicht gemacht.

Schulamtsdirektor Ballmann dankte Lydia Tieke-Schüler für ihre großartige Arbeit. Ruhig und zuverlässig habe sie daran gearbeitet, das Beste für Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen herauszuholen. „Die Hauptschule“, so Ballmann, „hat ihren pädagogischen Auftrag erfüllt.“

Die Schulentwicklungsgeschichte habe sich auch in Epe nicht aufhalten lassen, so der Schulamtsdirektor weiter. Das Kollegium müsse sich zwar von seiner Schule und der Schulform Hauptschule verabschieden; Ballmann versicherte aber auch, „dass Ihre Kompetenzen im Hinblick auf den Umgang und die Erziehung von Schülerinnen und Schülern mit Hauptschulbildungsgang (der ist ja nicht abgeschafft) an anderen Schulen dringend gebraucht werden!“

Startseite