1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Die Jünger des goldenen Tabernakels

  8. >

Sommerkrimi, Folge drei

Die Jünger des goldenen Tabernakels

Wo ist Pfarrer Brückenmann? Er ist am Morgen nicht erschienen, um den Gottesdienst zu zelebrieren. Und ii Altarraum liegt ein Kerzenständer. Blutbefleckt. Die Polizei wird eingeschaltet.

Von und

Am Kerzenständer klebt Blut, stellen die Kommissare fest. Die verhinderten Messebesucherinnen sind geschockt. Foto: Heinrich Schwarze-Blanke

Olli Jörgens hat sich den Schlüssel für den schwarzen Audi vom Schlüsselbrett der Gronauer Polizeiwache geangelt. „Muss ja schnell gehen“, sagt der Kriminalkommissar zu seinem Chef Thorsten Fuhrkemper, der mit ihm vom zweiten Stock der Wache über die knarzende Holztreppe ins Erdgeschoss läuft. Im Hof steht der von seinem ehemaligen Kollegen Bert-Bodo Blösing liebevoll getunte Audi. Blösing lässt es sich nicht nehmen, den Wagen immer noch zu pflegen. Alle zwei Tage steht er mit Eimer und Schwamm im Hof der Wache, wienert das Blech und säubert die Felgen. Jörgens und Fuhrkemper steigen ein. „Erzähl mal, was los ist“, bittet Fuhrkemper, der noch nicht so lange in Gronau arbeitet. „St. Agnes ist die große Kirche in Epe, nicht? Und der Brückenmann ist dort der Chef?“ – „Jau“, bestätigt Jörgens. „Dann gibt es da noch den Pfarrer Ludwig Treckers, der ist aber wohl schon emeritiert, und den Pfarrer Sammy. Der stammt ursprünglich aus Indien. Angerufen hat Christhard Hoffkamp. Der ist der Küster und Messdiener in Personalunion. Außerdem ist er Ratsmitglied.“ – „Welche Partei?“, will Fuhrkemper wissen. – „Na, CDU, was sonst?“, gibt Jörgens zurück, der selbst ein aufrechter Sozialdemokrat ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE