1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Die ökonomische Spaltung überwinden

  8. >

Nils Feldhaus ist Sozialist und somit „natürlich“ bei der Linken

Die ökonomische Spaltung überwinden

Gronau

Am 15. Mai stehen in Nordrhein-Westfalen die Landtagswahlen an. Im Wahlkreis 77, Borken II stellen sich in diesem Jahr vier Gronauer zur Wahl. Die WN möchte ihren Leserinnen und Lesern die Gronauer Kandidaten in den nächsten Wochen vorstellen. Den Anfang macht dabei Nils Feldhaus von der Partei Die Linke.

Von Marius Knauft

Nils Feldhaus freut sich auf größere Wahlkampfveranstaltungen. Dafür hofft er auch auf Unterstützung durch die Bundestagsabgeordnete Amira Mohamed Ali. Foto: Marius Knauft

Nils Feldhaus tritt für Die Linke als Direktkandidat im Wahlkreis Borken II an. Zudem hat der Gronauer Listenplatz 16 der Landesliste seiner Partei inne. Feldhaus, der zurzeit eine Ausbildung zum Zimmerer macht, ist der Linkspartei im Jahr 2019 beigetreten und bezeichnet sie als „konsequenteste Partei im deutschen Parteienspektrum“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE