1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Doetkotte will wieder antreten

  8. >

Bürgermeister skizziert Arbeitsliste über das Jahresende hinaus

Doetkotte will wieder antreten

Gronau

Eine Krise geht nahtlos in die nächste über. Für Gronaus Bürgermeister Reiner Doetkotte kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Er sieht sich und seine Arbeit auf einem guten Weg, den er auch nach der nächsten Kommunalwahl fortsetzen will.

Von Guido Kratzke

Die Entwurfszeichnung für den Neubau des historisierenden Rathauses Die Flächen sind vermarktet, Baurecht wurde geschaffen: Im Bögehold könnten sich schon bald die ersten Baukräne drehen. Im Deilmann-Rathaus wird in Kürze mit dem Schadstoff-Screening begonnen. Es ist mittlerweile komplett leergeräumt. Foto: Stadt GronauStadt GronauKlaus Wiedau

Bürgermeister Rainer Doetkotte wollte im Gespräch mit unserer Redaktion eigentlich nur einen Ausblick auf die politische Agenda der Stadt in den kommenden Monaten liefern – aber dann ging es zeitlich doch weit über das Jahr 2022 hinaus. „Wir haben keine leichten Aufgaben vor uns“, räumt der von den Bürgern gewählte Verwaltungschef unumwunden ein. „Ich bin nach Corona und der Ukraine mit den Problemen rund um die Energieengpässe und Preissteigerungen in der dritten Krise angekommen.“ Im gleichen Atemzug betont er aber, dass er nach wie vor gerne das Amt des Bürgermeisters ausübe und nach der nächsten Kommunalwahl gerne weitermachen wolle. Der Amtsinhaber wirft seinen Hut für eine Wiederwahl im Jahr 2025 in den Ring. Dann wird neben dem Rat, Kreistag und Landrat auch die Stadtspitze gewählt. „Ich sehe die Stadt unter meiner Führung auf einem guten Weg.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE