1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Dr. Johannes Kriete ist neuer Chefarzt

  8. >

Psychiatrie und Psychotherapie am Lukas

Dr. Johannes Kriete ist neuer Chefarzt

Gronau

Die Zeit des Wartens auf den neuen Chefarzt ist für das Ev. Lukas-Krankenhaus beendet. Der neue Chefarzt für die Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie hat am 1. September seinen Dienst aufgenommen. Dr. med. Johannes Kriete tritt damit die Nachfolge von Helmut Berndt an und leitet die Abteilung.

Dr. Johannes Kriete ist neuer Chefarzt am Ev. Lukas-Krankenhaus Gronau. Er leitet seit 1. September die Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie. Foto: Lukas-Krankenhaus Gronau

Der 44-Jährige Kriete ist der neue Ansprechpartner für das gesamte Team der Psychiatrie, die Patientinnen und Patienten und wird diesen Teil des Lukas-Krankenhauses auch nach außen sichtbar machen. Erste Kolleginnen und Kollegen hat Dr. Kriete bereits kennengelernt und freut sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, heißt es in einer Pressemitteilung des Hauses.

Dr. Kriete war zuvor als leitender Oberarzt an der Christoph-Dornier-Klinik für Psychotherapie in Münster tätig. Er lebt mit seiner Ehefrau und seinen zwei Kindern in Münster. Zu seinen Qualifikationen zählen unter anderem ein Studium der Pharmazie und Medizin in Marburg und Münster mit der ärztlichen Weiterbildung in Psychiatrie und Psychotherapie. Auch seine Erfahrungen im Klinikum Westmünsterland (alterspsychiatrische Einheit und Suchttherapiestation) und in der LWL-Klinik Lengerich/Rheine kommen ihm für seine neue Aufgabe am Lukas-Krankenhaus sicherlich sehr zugute.

„Wir freuen uns, dass die freie Chefarzt-Stelle nun neu besetzt ist, sehen der Zusammenarbeit mit Dr. Johannes Kriete zuversichtlich entgegen und danken auch Herrn Volker Rövekamp für seinen Einsatz im Rahmen der kommissarischen Leitung der Abteilung während der Vakanz“, wird Anja Heeger, kaufmännische Direktorin am Ev. Lukas-Krankenhaus, in der Pressemitteilung zitiert.

Startseite
ANZEIGE