1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Drei Verletzte bei Unfall auf der B 54

  8. >

Auto geriet auf Gegenfahrbahn

Drei Verletzte bei Unfall auf der B 54

epe

Glück im Unglück hatten die Beteiligten an einem Unfall auf der B 54. Zwei Autos und ein Sattelzug waren darin verwickelt.

Eines der am Unfall beteiligten Autos Foto: Polizei

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 54 in Epe sind am Donnerstagmittag drei Menschen leicht verletzt worden. Die Notrufmeldung ließ zunächst Schlimmeres befürchten: Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge im Begegnungsverkehr unter Beteiligung eines Sattelzuges, hieß es dort. Das war auch so, aber die Unfallfolgen waren vergleichsweise gering.

Gegen 12.25 Uhr, so die Polizei, geriet ein 47 Jahre alter Hertener aus derzeit ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn der Bundesstraße 54. Der Autofahrer war in Richtung Enschede unterwegs. Er stieß mit dem Wagen eines entgegenkommenden 66 Jahre alten Hengeloers zusammen. Der Niederländer hatte einen Lkw überholt, als der Pkw des Herteners auf ihn zukam. Trotz einer Notbremsung konnte er einen Zusammenstoß nicht verhindern. Auf dem Mehrzweckstreifen der Richtungsfahrbahn Enschede endete die Fahrt für den Niederländer.

Das Auto des Herteners stieß im Anschluss an die erste Kollision mit einem Sattelauflieger eines nachfolgenden Lkw zusammen, an dessen Lenker ein 54 Jahre alter Mann aus Polen saß. Auch dieser war in Richtung Niederlande unterwegs. Der Rettungsdienst brachte den Hertener, eine 64-Jährige sowie eine 87-Jährige in ein Krankenhaus. Die Frauen saßen im Wagen des Hengeloers. Der Sachschaden wird mit insgesamt rund 20 000 Euro angegeben. Für die Unfallaufnahme wurde die B 54 bis circa 14 Uhr gesperrt.

Startseite
ANZEIGE