1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Ein Gastrokritiker hat‘s schwer

  8. >

Sommerkrimi, Folge 6

Ein Gastrokritiker hat‘s schwer

Die Ratsfrau der Lindgrünen, Gertrude Kees, ist auf dem Laga-Gelände niedergeschlagen und schwer verletzt worden. Von wem, weiß niemand. Was der Kripobeamte vor Ort, Peter Schuckreschel, nicht ahnt: Sein Kollege Martin Tensing hat Hinweise erhalten, dass Kees in Drogengeschäfte verwickelt sein könnte. Tensing wiederum weiß noch nicht, dass Kees überfallen wurde. Derweil nimmt auch der Redakteur des Gronauer Anzeigers, Martin Burg, seine Recherchen auf.

Martin Tensing und Gastwirt Archie Müller überzeugen Gastrokritiker Manfred Kopf, dass es doch besser ist, für den Seniorenteller zu bezahlen. Foto: Heinrich Schwarze-Blanke

Sabine Thunfischkutter ist geschockt: „Ich bin richtig fertig. So eine Brutalität!“ – „Ja, schrecklich“, stimmt Burg ihr zu. „Wer macht sowas?“ – „Das hat mich die Polizei auch gefragt. Und ob ich hier jemanden gesehen habe. Aber hier war niemand.“ – „Was hast du denn hier überhaupt gemacht?“ - „Ich wollte zur Waldbühne. Aber so weit bin ich ja gar nicht gekommen.“ – „Hast du denn auf dem Weg hierhin jemanden oder etwas Ungewöhnliches bemerkt?“ – „Nee. Ach doch: Maritta Radler ist mir in Höhe des Wasserlabyrinths auf dem Fahrrad entgegengekommen.“ – „Maritta von der Gallinks-Ratsfraktion?“ – „Genau die. Sie ist sie ja auch Vorsitzende im Kulturbüro-Aufsichtsrat. Daher kennen wir uns ganz gut.“ – „Und was war an der Begegnung merkwürdig?“ – „Nun, sie kam mir auf dem Fahrrad entgegen. Ziemlich hektisch. Und sie hat mich völlig ignoriert. Obwohl ich ihr freundlich zugewunken habe.“ — „Gewinkt“, verbessert Burg sie automatisch. Wie oft hat er seine Kollegen schon auf den Fehler aufmerksam gemacht und sich als Grammatikpurist verspotten lassen müssen. „Es heißt doch auch bei sinken gesunken. Oder bei singen gesungen“, hatte Wiesel gemeint. – „Ja, aber da heißt es im Präteritum ja auch sank und sang. Bei winken heißt es aber nicht wank. Oder sagst du ,Sie wank ihm nach?‘ Höchstens ,wankte‘ – aber das ist wieder ein anderer Wortstamm“, hatte Burg reagiert. „Streber!“ musste er sich vorhalten lassen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!