Dietmar Segbert und Blindenführhund Nemo bereiten sich auf Prüfung vor

Ein harmonisches Gespann

Epe

Eigentlich ist Nemo zwei Hunde in einem. Der eine tollt gerne herum, spielt und freut sich über einen Kauknochen. Der andere ist hochkonzentriert, wenn es darum geht, sein Herrchen Dietmar Segbert durch den Ort zu begleiten. Denn Nemo muss für ihn quasi mitsehen. Er ist ein Blindenführhund.

Martin Borck

Kommt da etwas aus der Gasse? Foto: Martin Borck

Empfinden Hunde Stress? Wenn die schwanzwedelnde, erleichterte Begeisterung von Nemo nach der Arbeit als Gradmesser dienen darf, kann diese Frage nur mit Ja beantwortet werden. Der Pudel kommt gerade mit seinem Herrchen Dietmar Segbert von einem „Testlauf“ zurück. Der Eperaner ist blind, und Nero ist sein neuer Begleithund. Ihm steht die offizielle Prüfung zur Anerkennung noch bevor. Eine Stunde war das Gespann daher an diesem Tag zum Training in Epe unterwegs. „Für den Hund ist das wirklich Arbeit“, sagt Segbert. Stressbehaftete Arbeit. Der Stress fällt im heimischen Garten von dem Hund regelrecht ab. Ausgelassen tobt er herum – und freut sich über einen Kauknochen, den er als Belohnung bekommt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!