1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Ein Kunstwerk für jedes Zertifikat

  8. >

Kita Janosch zeigt sich fair und nachhaltig

Ein Kunstwerk für jedes Zertifikat

Gronau

Sophie, Josh und Lennart toben über das Fortuna-Gelände. In ihrem Bewegungsdrang sind die drei Kinder der Kita Janosch nicht zu bremsen. Zu ihrem Glück ist die städtische Kita als Bewegungs-Kita zertifiziert. Außerdem hat sie zusätzlich den Schwerpunkt Ernährung, ist „Haus der kleinen Forscher“ und als Literatur-Kita anerkannt. Im Februar kam das Zertifikat als „Faire Kita“ hinzu.Fair – der Begriff passt in den Bereich Sport, wo Fair Play angesagt ist – aber auch zum Thema Nachhaltigkeit. „Da hatten wir die Idee für eine Kunstaktion“, sagt Kita-Leiterin Margarete Lohaus.

Martin Borck

Markus Hohensee und Anja Zech (Fortuna Gronau), Ursula Engelmann und Margarete Lohaus Foto: Martin Borck

Die Einrichtung hatte nämlich neue Stühle bekommen. Anstatt die alten in den Müll zu geben, dienten sie als Ausgangsmaterial für eine Kunstaktion. Die Idee dabei: Die Kunstwerke sollten die Zertifikate der Kita darstellen. Der Kunstpädagoge James Scunca unterstützte die Kinder dabei. Aus der Gruppe wurde eine kleine Holzwerkstatt.

Die Kunstwerke hätten eigentlich ausgestellt werden sollen. Daraus wurde nichts. Wegen Corona. Stattdessen werden die upgecycleten Stühle an die Kooperationspartner übergeben. Am Freitag erhielten Markus Hohnsee und Anja Zech von Fortuna Gronau die ersten Exponate. Stühle mit Trikots, mit Fußballschuhen und Torwarthandschuhen, ausstaffiert mit Sporttrophäen und Playmobilfiguren, die für die Begriffe Bewegung, Spaß und Team stehen.

Auf dem Fortuna-Gelände waren die Kita-Kinder Dauergast. „Das war ihr Platz, den sie sogar gegen viel ältere Schülerinnen und Schüler verteidigt haben“, schmunzelt Ursula Engelmann, Erzieherin der Kita Janosch. Sie leitete in Kooperation mit Jaoa Joia die Ballsportgruppe. „Herr Joia war der Chef“, sagt Engelmann. „Er hat sich wirklich toll für die Kinder eingesetzt.“

Der Dank der Kita galt aber nicht nur den Verantwortlichen von Fortuna, Jaoa Joia und James Scunca, sondern auch der Bürgerstiftung Gronau, die das Kunstprojekt unterstützt hat.

Gerade rechtzeitig zum gestrigen Fototermin kam auch das Türschild, die die Faire Kita nun anbringen kann. „Es geht uns aber nicht darum, noch ein Zertifikat in den Händen zu halten, sondern eine Haltung zu zeigen und für eine gerechtere Welt einzustehen“, so Margarete Lohaus. „Uns ist es wichtig, genau dieses Verständnis an Eltern und Kinder weiterzugeben, für das Thema zu sensibilisieren und sie stark zu machen, für die eigenen Rechte und die Rechte anderer einzutreten.“

Das Team realisierte Projekte wie ein Insektenhotel und einen gemeinsamen Gemüsegarten und veranstaltete kindgerechte Lesungen und Gesprächsrunden um den fairen Handel.

Startseite