1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Elf Bands bei freiem Eintritt

  8. >

Musikalisches Spektakel am Freitagabend beim Jazzfest Gronau

Elf Bands bei freiem Eintritt

Gronau

Ein vielfältiges Jazz-Programm, ein Abend gespickt mit elf Bands – und das alles zum Nulltarif. Jazzfan, was willst du mehr?

Von und

Die Sazrac Swingers sind eine von elf Bands, die am Freitagabend beim Jazzfest spielen. Foto: Martin Barman

Ein musikalisches Spektakel erwartet die Besucherinnen und Besucher der Musik-Nacht am Freitag (6. Mai) ab 20 Uhr auf dem Gelände rund um die Bürgerhalle. Elf Bands unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen werden im Laufe des Abends auftreten. Dixieland, Swing, New Orleans Jazz, Soul, Funk, Boogie Woogie, Blues, Samba und jede Menge Brass-Musik – die ganze Vielfalt des Jazz und Blues wird zu Gehör gebracht. Das Ganze gibt’s aufgrund eines zusätzlichen Sponsorings des Generalsponsors Klaas & Kock zum Nulltarif für die Besucher.

Das Programm ersetzt die ehemaligen „Kneipen-Nacht“. In der Bürgerhalle wird die aufstrebende französische Formation „Mama Shakers“ mit ihrer Version vom tanzbaren Jazz und Blues der 20er- und 30er-Jahre zu hören sein. Danach kommt Jazzfest-Dauergast Leo van de Giessen mit seiner Formation „Jump’n Jive“ auf die Bühne und wird swingen wie der Teufel. Den Abschluss bilden die „Sazerac Swingers“, die den aktuellen, jungen New Orleans Jazz so spielen, wie er tatsächlich heute in seiner Geburtsstadt zu erleben ist. Kein Retro, kein Vintage, kein Revival. Sie haben einen eigenen Sound, eine beeindruckende Energie und Präsenz. Das Programm in der Bürgerhalle wird in den Pausen gefüllt durch Auftritte der Brassband „Brassta la Vista“ aus den Niederlanden.

Verschiedene Locations

Auf dem Freigelände wird unter einer Zeltüberdachung und auf einer weiteren Bühne während des Abends traditionelle und moderne Brassmusik gespielt von der May Jazzband, der Red Jackets Jazzband und Mr. Brassident. Als Sahnehäubchen obendrauf sind Sambatöne von Escuta zu hören. Außerdem gibt’s zur Stärkung für die Besucher zahlreiche Streetfood-Stände auf dem Freigelände.

Auf der kleinen, schnuckeligen Bühne im „Cook’n’Roll“ hinterm WZG sind Boogieman Vito mit seiner Bassbegleitung und die Formation „The Ugly Twins“ aus Enschede zu erleben. Schließlich bildet „Dues­mann’s Spinnerei“ den Rahmen für eine wunderbare Blues- und Soulperformance der „Blues Company“ und der „Soulfamily“.

Startseite
ANZEIGE