1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Elf Millionen für saubere Raumluft

  8. >

Mobile Anlagen nehmen sofort die Arbeit auf

Elf Millionen für saubere Raumluft

Gronau

Kinder unter zwölf Jahren werden in absehbarer Zukunft keine Corona-Impfung erhalten. Um sie zu schützen - und auch aus anderen Gründen – greift die Stadt Gronau auf Fördermittel des Bundes zurück und nimmt auch eigenes Geld in die Hand, um Räume mit moderner Luftfiltertechnik auszustatten. Mobile Anlagen ergänzen das Konzept bereits ab der kommenden Woche in den städtischen Kindergärten.

Von Guido Kratzkeund

Die Beigeordneten Ralf Groß-Holtick (l.) und Sandra Chichon (r.) freuen sich, dass in den kommenden Tagen mit dem Aufstellen der mobilen Raumluftfilter begonnen werden kann. Foto: Kratzke/Stadt Gronau

Das ist kein Pappenstiel: Rund elf Millionen Euro sollen in Gronau bis zum Ende des kommenden Jahres investiert werden, um mit moderner Filtertechnik in städtischen Gebäuden für eine saubere Raumluft zu sorgen. Vorab sollen bereits ab der kommenden Woche in städtischen Kindergärten mobile Filtergeräte aufgestellt werden. Und auch für die Klassenräume der Schüler der Jahrgangsstufen eins bis sechs wird mit Hochdruck an einer schnell einsetzbaren Übergangslösung gearbeitet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!