Neues Gottesdienstangebot in Gronau

Feierlicher Abschied aus Schüttorf

Gronau

Neue Wege beschreiten – dieses Ziel hat sich die evangelisch freikirchliche Gemeinde in Gronau gesetzt. Jeden Sonntag lädt sie ab sofort zu einem etwas anderen Gottesdienst ein.

wn

Nigel und Frida Sheldrick wurden in der Freien Evangeliumskirche in Schüttorf von Pastor Waldemar Ramchen verabschiedet. Künftig bietet die Tochtergemeinde in Gronau eigene Gottesdienste an. Foto: privat

„Gottesdienst für jedermann“ – was kann man sich darunter vorstellen? Die Verantwortlichen der freien evangelischen Kirche glauben, dass jeder Mensch Gott ganz persönlich erfahren kann – auch im Gottesdienst, etwa durch ein Gebet, ein Lied, ein Dank oder die Gemeinschaft miteinander. „Diese Erfahrung kann Leben positiv verändern, das eigene und das der Menschen in unserem Umfeld. Daher möchten wir herzlich zu unseren Gottesdiensten einladen, ab sofort jeden Sonntag um 10 Uhr in der Kaiserstiege 61b/ Ecke Eichenallee“, heißt es in einer Mitteilung dazu.

Es wird mit modernen Liedern, einer gemeinsamen Gebetszeit und einer praxisnahen Predigt zusammen Gottesdienst gefeiert, anschließend gibt es die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen Gemeinschaft zu pflegen sowie über Gott und die Welt zu reden.

Die Gronauer Gemeinde ist eine freie evangelische Kirche im Bund Freikirchliche Pfingstgemeinden (www.bfp.de) mit dem evangelischen Glaubensbekenntnis. Nachdem die Gemeinde bisher Teil der Freien Evangeliumskirche in Schüttorf gewesen sind, sollen nun von der Tochtergemeinde in Gronau Gottesdienste für jedermann angeboten werden.

Startseite