1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Folgekosten transparent machen

  8. >

Pro Bürgerschaft will Investitionen auf den Prüfstand stellen

Folgekosten transparent machen

Gronau

„Abwarten und Tee trinken war gestern.“ Herbert Krause (Pro Bürgerschaft) fordert eine neue Herangehensweise an Investitionen im Immobilienbereich. Dabei nahm er die Anregung des Bürgermeisters zur Konsolidierung der zukünftigen Haushaltsplanungen auf und fordert mehr Transparenz bezüglich vorgesehener Investitionen.

Von Guido Kratzke

Es reicht nicht, für ein Gebäude wie das Gronauer Rathaus einmalig Geld in die Hand zu nehmen. Es benötigt immer wieder Finanzmittel. Die Folgekosten für neue Gebäude möchte Pro Bürgerschaft jetzt ermittelt haben, damit das gesamte Investment deutlich wird. Foto: Guido Kratzke

Im März hatten die Ratsfraktionen eine Zusammenfassung der Verwaltung über geplante Investitionen im Baubereich erhalten. Neben bereits in der Planung befindlichen Projekten wurden dort weitere anstehende aufgeführt. Zusammen kommen sie auf eine Investitionssumme von rund 150 Millionen Euro. Eine Summe, bei der es wohl nicht nur Herbert Krause schwindelig wird. „Plötzlich kommen Preissteigerungen durch den Putin-Krieg auf uns zu“, erwartet der Fraktionsvorsitzende eine Kostenzunahme. „Den zukünftigen Generationen werden sie einfach übertragen.“ Ziel müsse ein sinnvoller und bewusster Umgang mit den wirtschaftlichen Ressourcen sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE