1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Früchte jahrzehntelanger Zusammenarbeit

  8. >

Offene Grenze trotz Corona-Krise

Früchte jahrzehntelanger Zusammenarbeit

Gronau

Die deutsch-niederländische Grenze bleibt geöffnet. Ein gutes Zeichen für die Zusammenarbeit und das gegenseitige Vertrauen.

Martin Borck

Der Übertritt war wegen Corona zwar unerwünscht, trotzdem werden die Grenzen offen gehalten. Foto: Heinrich Schwarze-Blanke

Grenzen zwischen Ländern und Staaten werden ständig neu gezogen, verschieben sich, verschwinden wieder. Oder sie verlieren ihre ursprüngliche Bedeutung – wie die innerdeutsche Grenze 1990. Wussten Sie, dass die Grenze zwischen dem nördlichen Münsterland, der Grafschaft und dem Emsland einerseits und den benachbarten niederländischen Provinzen andererseits zu den ältesten ununterbrochen existierenden Außengrenzen Deutschlands gehört? 1648 wurde sie anerkannt und grenzt seitdem die Hoheitsgebiete voneinander ab.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!