1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Für die Übersicht im Untergrund

  8. >

Kleine Schilder und ihre Bedeutung

Für die Übersicht im Untergrund

Gronau

Egal wo man fährt, egal wie man sich fortbewegt – überall bestimmen Schilder das, was wir machen dürfen. Schilder regeln den fahrenden Verkehr, Schilder regeln, wo man parken darf und wo nicht. Aber: Es gibt auch ein paar Schilder die damit nichts oder wenig zu tun haben, fast überall hängen, aber meistens übersehen werden. Sie sind klein, hängen an Hauswänden, Pfosten oder Laternen, sind versehen mit Strichen, Zahlen und Buchstaben und sie treten meistens im Rudel auf. Im Amtsdeutsch werden sie „Hinweisschilder zu Straßeneinbauten“ genannt.

Von Peter Beckmann und Martin Borck

Während sich die blauen Hinweisschilder auf Nutzwasser quasi an jeder Ecke finden, findet man die für Mineralöl. Sole und Gas geballt im Bereich um das Kavernenfeld im Amtsvenn. Die Hinweise auf Hydranten sind kaum zu übersehen. Foto: Martin Borck

Aber: Was sollen diese Schilder eigentlich? Den ersten Hinweis liefert die Farbe. Grün steht für Abwasser, blau für Wasser, gelb für Gas und weiß mit rotem Rand für einen Hydranten. Wobei, darauf weist Stefan Busch von den Gronauer Stadtwerken hin, das Hydrantenschild auch eine Funktion für Verkehrsteilnehmer hat. Auf den Hydranten ist laut Straßenverkehrsordnung das Parken verboten. Deshalb hat das Schild eine roten Umrandung wie andere Verbotsschilder auch.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE