1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Geliebt, gelacht, getrennt

  8. >

Team der Psychologischen Familienberatungsstelle der Diakonie blickt nach vorne

Geliebt, gelacht, getrennt

Gronau

Möglichst niedrigschwellig soll das Angebot der Psychologischen Familienberatungsstelle der Diakonie in Gronau sein. Doch zur Bekämpfung der Corona-Pandemie mussten einige Schwellen hochgezogen werden. Das hatte Vor- und Nachteile, sagen die Beraterinnen und Berater – freuen sich aber trotzdem darauf, die Schwellen wieder herabzusetzen.

Von Frank Zimmermannund

Das multiprofessionelle Team der Psychologischen Familienberatungsstelle der Diakonie in Gronau (v.l.): Annette Braune, Tobias Bendfeld (neuer Leiter der Beratungsstelle), Maria Kuss, Liudmila Hoesch, Monique Buß, Kirsten Radau und Kirsten Dornbusch (es fehlt Birte de Ruiter). Damit die Masken fallen konnten, wurde der Fototermin nach draußen verlegt. Foto: Frank Zimmermann

In der Natur ist der Frühling dieser Tage schon deutlich spürbar. Auch in Sachen Corona liegen Aufbruch und Neuanfang in der Luft. Zum 20. März sind weitgehende Lockerungen geplant. Doch noch macht sich die Pandemiebekämpfung in unserem Alltag breit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE