1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Großvater war wohl nicht in Lebensgefahr

  8. >

Sicherungsverfahren wegen versuchten Mordes

Großvater war wohl nicht in Lebensgefahr

Gronau/Münster

Nachdem ein 24-Jähriger im vergangenen August seinen Großvater angegriffen hat, steht nun die Frage im Raum, ob de psychisch kranke Mann eine Gefahr für die Allgemeinheit ist. Ein Gutachter stellte am zweiten Verhandlungstag vor dem Landgericht Münster fest, dass der Mann seinen Großvater zumindest nicht in Lebensgefahr gebracht hatte.

Frank Zimmermann

Wer in diesen Tagen ins Landgericht Münster möchte, muss sich auf längere Wartezeiten einstellen. Coronabedingt dauert der Einlass länger als üblich. Davon betroffen waren auch Zeugen, die im Sicherungsverfahren aussagten, bei dem überprüft wird, ob ein 24-jähriger Gronauer eine Gefahr für die Allgemeinheit ist. Foto: Frank Zimmermann

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass ein 24-Jähriger seinen Großvater so sehr gewürgt hat, dass dieser bewusstlos wurde. Ein Gutachter ist aber am zweiten Verhandlungstag zu einem anderen Schluss gekommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!