1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. In Parkhaus gegen Metallwand gefahren

  8. >

Polizei trifft auf betrunkenes Pärchen

In Parkhaus gegen Metallwand gefahren

Gronau

Ein betrunkenes junges Pärchen ist nachts mit dem Auto durch das Parkhaus des St.-Antonius-Hospitals gerast. Beide behaupteten jedoch gegenüber der Polizei, nicht am Steuer gesessen zu haben.

Als die Polizeistreife eintraf, dachten die Beamten noch, sie hätten es „nur“ mit Ruhestörung zu tun. Foto: A3250 Oliver Berg/dpa

An einer vergitterten Trennwand endete in der Nacht zum Samstag in Gronau eine Autofahrt. Vorangegangen war ein Einsatz, zu dem die Polizei wegen einer Ruhestörung gerufen worden war. Im Parkhaus des St.-Antonius-Hospitals am Möllenweg war gegen 4.50 Uhr ein Auto mit lauter Musik und hoher Geschwindigkeit unterwegs. Schließlich prallte das Fahrzeug auf der obersten Etage gegen eine eiserne Wand.

Im Treppenhaus entdeckten die Beamten eine 20-Jährige. Als die Polizisten sie zur Polizeiwache bringen wollten, setzte sie sich zu Wehr – allerdings erfolglos. Die alkoholisierte junge Frau bestritt, den Wagen gefahren zu haben.

Dies galt auch für ihren 21-jährigen Begleiter, den Halter des Wagens. Er stand ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol. Beide erklärten, eine unbekannte dritte Person habe am Steuer gesessen.

Die Polizei leitete Strafverfahren ein; die Ermittlungen dauern an. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1700 Euro. Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat unter  02562-9260.

Startseite
ANZEIGE