1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Jugendkunstschule in der Innenstadt ?

  8. >

FDP stellt Antrag

Jugendkunstschule in der Innenstadt ?

Gronau

Eine Musikschule gibt es schon in Gronau – doch im künstlerisch-handwerklichen Bereich besteht Nachholbedarf. Die FDP-Fraktion im Gronauer Rat beantragt daher, dass sich die Stadt für die Einrichtung einer Jugendkunstschule einsetzen soll.

Martin Borck

Als Pendant zu den Musikschulen verfügen Jugendkunstschulen über ein kulturpädagogisches Angebot im künstlerisch-handwerklichen und medienbezogenen Bereich für Kinder und Jugendliche an. Hierzu gehören Veranstaltungen in Bereichen wie Zeichnen, Malerei, Töpfern, digitale Gestaltung, Fotografie und Film. In Abgrenzung zum Angebot an den Volkshochschulen bieten Jugendkunstschulen ein hauptsächlich auf Kinder und Jugendliche abgestimmtes, dauerhaftes und konzeptionell zunehmend von Einzelkursen gelöstes kulturpädagogisches Gesamtangebot an.

Ein Großteil der Landkreise in NRW verfüge über eine derartige Einrichtung – der Kreis Borken jedoch nicht, schreibt die FDP. Dieses Alleinstellungspotenzial gelte es zu nutzen und durch die Umsetzungsform Synergieeffekte schaffen. Hierbei denkt die FDP an die Revitalisierung der Gronauer Innenstadt. Durch die Ansiedlung einer Kunstschule im Innenstadtbereich (möglichst am Kurt-Schumacher-Platz) und eine erweiternde Ausgestaltung als Kulturwerkstatt mit einer angeschlossenen Ausstellungsgalerie, einem einsehbaren Atelier und einem Kulturtreff/Kulturcafé könnte ein neuer Impulsort im Stadtkern entstehen.

Startseite