1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Kein Urantransport nach Russland

  8. >

Gronau

Kein Urantransport nach Russland

Gronau

In der kommenden Woche soll kein Transport die Urananreicherungsanlage in Gronau verlassen.

wn

In der kommenden Woche wird es keinen Transport von abgereichertem Uran aus der Gronauer Urananreicherungsanlage nach Russland geben. Das bestätigte am Freitag der Sprecher der Urenco Deutschland GmbH, Dr. Chris Breuer, auf Anfrage der Redaktion. In den nächsten Wochen seien Transporte aber nicht ausgeschlossen. Atomkraftgegner fordern seit langem einen grundsätzlichen Stopp dieser Transporte. Mit Blick auf die Corona-Krise machte Urenco deutlich, dass das Unternehmen bereits seit Wochen viele Maßnahmen eingeführt habe. „Oberste Priorität hat die Gesundheit unserer Mitarbeiter, ihrer Familien und der ganzen Bevölkerung.“

Startseite