1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Komfort für Patientinnen

  8. >

Weitere Station im Neubautrakt des St.-Antonius-Hospitals ist eröffnet

Komfort für Patientinnen

Gronau

Eine weitere Station im Neubautrakt des St.-Antonius-Hospitals ist eröffnet worden: 3 BWL. Damit ist nach den Stationen 1B und 2B die dritte Station im Ostflügel, der sich entlang der Dinkel erstreckt, in Betrieb gegangen. Die Station 3B wird von der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe genutzt.

wn

Marin Cicek ist die erste Patientin auf der gerade erst eröffneten Station im Ostflügel des Hospitals (kl. Foto). Sie brachte ein gesundes Mädchen zur Welt. Papa Paulus Celik und die Mitarbeiterinnen der Station sowie Geschäftsführer Christoph Bröcker freuten sich mit. Foto:

.

Die Räume bieten höchsten Komfort und viel Platz für Patientinnen, die Neugeborenen und auch die jungen Väter, so das Antonius-Hospital.

Auf allerneuestem Stand befinden sich die geräumigen Zweibettzimmer. Die Ausstattung und Möblierung haben Hotelcharakter. Das integrierte Bad und der Balkon mit Blick auf die Dinkel und den Stadtpark tragen ebenfalls dazu bei. Auch ein schicker Aufenthaltsraum mit Küchenbereich steht den Patientinnen und jungen Vätern zur Verfügung.

Trotz allen Komforts steht die Funktionalität im Vordergrund. Dementsprechend sind die Zimmer und Funktionsräume der Station bis ins kleinste Detail durchgeplant. So wurde z. B. Stauraum für persönliche Dinge geschaffen und einladende Sitzgruppen wurden integriert. Pfiffige Details wie etwa ein ausklappbarer Wickeltisch, der hinter einer Blende verschwindet, ermöglichen eine flexible Nutzung, je nach Bedarf. Auch das Licht- und Lüftungskonzept trägt zum Wohlbefinden der Patientinnen, aber auch der Mitarbeitenden bei.

Rundum zufrieden mit der neuen Station zeigen sich Chefarzt Dr. Wilhelm Steinmann und sein Team. Frauke Sonntag, die seit dem 1. August des vergangenen Jahres als leitende Abteilungsärztin der Klinik tätig ist, freut sich: „Es ist schön zu sehen, wie glücklich die frisch gebackenen Eltern sind. Ich freue mich, dass sie diese aufregende Zeit in diesen wunderschönen, lichtdurchfluteten Räumen genießen können. Nicht nur für unsere Patientinnen und deren Partner ist das toll, auch für uns ist die Atmosphäre sehr angenehm. Das gesamte Team hat seit Wochen der Öffnung des neuen Traktes entgegengefiebert!“

Geschäftsführer Christoph Bröcker erklärt: „Wie auf den bereits eröffneten Stationen 1 BWL und 2 BWL haben wir auch hier großen Wert auf höchste Qualität gelegt. Wir sind davon überzeugt, dass dieser Schritt richtig war.“

Das Wichtigste aber ist, dass sich die Patientinnen gut aufgehoben fühlen. Lisa-Marin Cicek hat am 1. April ihre Tochter Zoe Rose gesund zur Welt gebracht. Sie ist die erste Patientin auf der gerade erst eröffneten Station. Zusammen mit dem Vater, Paulus Celik, steht die junge Mutter noch etwas unter dem Eindruck der Geburt, ist aber überglücklich über die Geburt der Kleinen und sagt spontan: „Wir fühlen uns in diesen schönen Räumen ein bisschen wie im Urlaub.“ Paulus Celik bestätigt: „Ja, alleine der Ausblick hier auf den Park bei dem schönen Wetter. Das Team ist auch toll. Wir sind sehr glücklich.“

Mit der Eröffnung der Station 3 BWL sei ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung des Krankenhauses getan, so Geschäftsführer Christoph Bröcker. Er gibt einen Ausblick in die Zukunft: „Diese Station ist für die Belegung mit Wahlleistungspatienten errichtet worden. Darüber hinaus belegen wir die neuen Zimmer auch als Familienzimmer (Daddy-In). Den Preis für diese Leistung haben wir dem Standard entsprechend angepasst.“ In den nächsten Monaten ist auch eine Sanierung der Regelleistungszimmer in der Planung.

Startseite