1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Langjährige Haftstrafen wegen Anschlags

  8. >

Urteil im Fall Philippe Schol

Langjährige Haftstrafen wegen Anschlags

Gronau/Almelo

Das Attentat auf den niederländischen Anwalt Philippe Schol schockte Gronau. Nun hat das Gericht in Almelo das Urteil gegen zwei Männer gesprochen. Die Richter berücksichtigten bei ihrer Abwägung nicht nur die Tat selbst, sondern auch die Folgen für den Rechtsstaat.

Von Martin Borck

Die Losserstraße am 6. November 2019: Polizei und Rettungskräfte sind nach dem Attentat am Einsatzort eingetroffen. Foto: Klaus Wiedau

18 bzw. 23 Jahre Haft wegen Mordversuchs: So lautet das Urteil im Fall Philippe Schol. Auf den in Gronau wohnenden niederländischen Anwalt war am 6. November 2019 ein Anschlag verübt worden. Als er morgens mit seinem Hund Gassi ging, wurden an der Losserstraße von einem fahrenden Auto aus Schüsse auf ihn abgefeuert. Schol wurde schwer verletzt. Das Gericht in Almelo folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Richter betonten am Dienstag, dass es sich bei der Tat nicht nur um einen Mordanschlag, sondern um einen Anschlag auf den Rechtsstaat gehandelt habe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE