1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. „Leben selbst in die Hand nehmen“

  8. >

Letzter Jahrgang der Sophie-Scholl-Schule verabschiedet

„Leben selbst in die Hand nehmen“

Epe

Ein ganz besonderer Jahrgang der Sophie-Scholl-Schule hat am Freitag mit seinen Abschlusszeugnissen die Schule verlassen. Die diesjährigen Entlassschülerinnen und -schüler sind insofern besonders, als sie die endgültig letzten sind, die an dieser Hauptschule ihren Abschluss gemacht haben.

Sigrid Winkler-Borck

Von den insgesamt 48 Schülerinnen und Schülern, die Freitag aus der Sophie-Scholl-Schule verabschiedet wurden, haben 28 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Die anderen 20 setzen ihre Schullaufbahn fort, um einen höheren Schulabschluss zu erreichen. Foto: Sigrid Winkler-Borck

Ein ganz besonderer Jahrgang der Sophie-Scholl-Schule hat am Freitag mit seinen Abschlusszeugnissen die Schule verlassen. Die diesjährigen Entlassschülerinnen und -schüler sind insofern besonders, als sie die endgültig letzten sind, die an dieser Hauptschule ihren Abschluss gemacht haben. Mit dem Weggang des Jahrgangs 2018/19 ist die Sophie-Scholl-Schule nach 50 Jahren endgültig Geschichte. „Denn“, so fragte Schulleiterin Lydia Tieke-Schüler, „was ist eine Schule ohne Schüler? Nichts!“, lautete ihre lapidare Antwort.

Mit Stolz weist Tieke-Schüler auf die tollen Ergebnisse hin, die die Entlassschülerinnen und -schüler erzielt haben. Von den insgesamt 48 Schülerinnen und Schülern haben 28 einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Die anderen 20 setzen ihre Schullaufbahn fort, um einen höheren Schulabschluss zu erreichen. Sechs von ihnen „haben sogar die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe geschafft“, lieferte sie die dazugehörigen Zahlen. Die Klassenlehrerinnen Maria Dirksen und Martina Heyduck überreichten mit Umarmungen, teils aber auch mit wohlgemeinten Ratschlägen, die Zeugnisse.

Als „Eintrittskarten für euren neuen Lebensabschnitt“ bezeichnete Schulamtsdirektor Michael Ballmann die Zeugnisse. Bürgermeister Rainer Doetkotte gab den Entlassschülern mit auf den Weg: „Ganz gleich, ob Sie sich schulisch weiterentwickeln oder eine handwerkliche, technische oder kaufmännische Ausbildung absolvieren wollen: Nehmen Sie Ihr Leben Tag für Tag – mehr und mehr – selber in die Hand.“ Dazu wünschte er den jungen Leuten Entdeckerfreude, Durchhaltevermögen und gute Freunde bzw. überhaupt Menschen, die Ermutigung und Unterstützung auf dem Weg in die Zukunft geben.

Startseite