1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Gronau
  6. >
  7. Lobenswert, aber zu spät

  8. >

Stadt will Luftreiniger für Kitas und Grundschulen anschaffen

Lobenswert, aber zu spät

Am letzten Schultag vor den Sommerferien hat der Bauausschuss in einer zusätzlichen Sitzung entschieden, dass die Stadtverwaltung sich nach Finanzierungsmöglichkeiten für Luftfilteranlagen für alle Grundschulen und alle städtischen Kitas umschauen soll. Und auch immer wenn Schulen um- oder neu gebaut werden, sollen solche Anlagen eingebaut werden. Das ist eine gute Entscheidung! Allerdings wurde sie höchstwahrscheinlich zu spät getroffen, um zum Schuljahresbeginn Mitte August noch etwas zur Pandemieeindämmung zu erreichen.

Von Frank Zimmermann

Haben Sie mal den Test gemacht? In einem ungelüfteten Klassenzimmer riecht es spätestens nach der zweiten Stunde wie in einem Puma-Käfig . . . Foto: Heinrich Schwarze-Blanke

Wie aus der Sachdarstellung der Bauverwaltung deutlich wird, ist das Thema Raumluftqualität in Unterrichtsräumen nicht neu. Für alle Gebäude gilt: Weil immer energieeffizienter gebaut wird und Gebäude also immer besser gedämmt werden, ist es zunehmend wichtiger geworden, die Luft regelmäßig auszutauschen. Dabei sind die Intervalle in Unterrichtsräumen besonders klein. Ein voll besetzter Klassenraum muss alle 20 Minuten gelüftet werden, sonst ist die Raumluftqualität perdu, die Luft ist „verbraucht“. Wer mit Kindern und Jugendlichen arbeitet oder mittags mal in einer Schule zu Besuch war, der weiß, dass man das sogar riechen kann. Wie ein schweres aufdringliches Parfüm liegt dann ein Hauch von Puma-Käfig in der Luft.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE